JuKaBB Home Image

Du hast schon einige Jahre Dein Instrument gelernt und Lust, mit anderen zusammen zu musizieren?

JukaBB bietet Kammermusikworkshops für engagierte junge Musiker. Wer schon im Orchester mitgespielt hat, lernt in der Kammermusik eine andere Art von intensivem, packendem und forderndem Musizieren als im Orchester kennen. Und natürlich wirkt sich Deine Kammermusikerfahrung positiv für Dein Orchester aus. Vielleicht möchtest Du ein Klavierquintett von Brahms spielen, hast aber noch keine Mitspieler? Kein Problem. Du kannst Dich als Einzelner anmelden und wir suchen passende Spielpartner für Dich! Natürlich kannst Du Dich auch mit Deinem Spielpartner zusammen anmelden, und bestehende Ensembles sind ebenfalls willkommen! Auch sonst gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Du an diesem Kurs teilnehmen kannst. Wenn Du Fragen hast, sende einfach eine Mail an info@jukabb.de.

Let's try Chamber Music!


Sehr geehrte Instrumentallehrer,

... dieses Projekt ist für junge Instrumentalisten zwischen 12. bis 26 Jahre entwickelt. Es ist sehr ratsam, dass die Teilnehmer ihre Stimme gut vorbereiten, damit sie sich im Kurs auf das Ensemble-Spiel konzentrieren können und mehr Spaß an den Proben haben. Wir würden uns freuen, wenn dieses Projekt ein guter Anreiz für den Instrumentenunterricht wird und bedanken uns für ihre Unterstützung!

Kontakt JukaBB - Jugend-Kammermusik Berlin Brandenburg

c/o Mika Yonezawa // Memlingstr. 4 // 12203 Berlin
0172 - 78 29 587
info@jukabb.de
www.jukabb.de
 Logo JuKaBBFacebook-Icon
JuKaBB Aktuell Image

3. KAMMERMUSIKWORKSHOP FÜR JUNGE INSTRUMENTALISTEN

01. April 2017Anmeldeschluss
22. AprilUhr KENNENLERNEN & VORSPIEL
Die Auswahl der Stücke ist frei
Nach dem Vorspiel werden die Teilnehmer zu passenden Kammermusikgruppe aufgeteilt
 
17. - 18. JuniVORPROBE WOCHENENDE
Städtische Musikschule "Johann Sebastian Bach", Haus 2: Galileistraße 6, 14480 Potsdam
28. August - 03. SeptemberINTENSIVE ARBEITSPHASE
Bildungszentrum Elstal
Eduard-Scheve-Allee 3a // 14641 Wustermark
02. SeptemberKONZERT in der Dorfkirche Benz
Kirchstr. 16, 17429 Benz (Usedom)
03. SeptemberFESTLICHES ABSCHLUSSKONZERT mit Preisvergabe *
Ölberg-Kirche, Paul-Lincke-Ufer 29, 10999 Berlin-Kreuzberg
* ein Konzertmittschnitt der besten Interpretation im Abschlusskonzert wird von der Firma primTON auf verschiedene Internetplattformen veröffentlicht.
10. SeptemberMATINEE im Schloß Reichenow, 15345 Reichenow, Beginn 11:00 Uhr
16. SeptemberKONZERT für und mit Flüchtlingskindern
ASB-Gemeinschaftsunterkunft Hohentwielsteig, Berlin-Zehlendorf
Ende NovemberPROBENWOCHENENDE
14. DezemberWEIHNACHTSKONZERT
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin, Saargemünder Str. 2, 14195 Berlin
15. DezemberWEIHNACHTSKONZERT
Ehem. Schlosskirche, Dorfstr. 38, 15566 Schöneiche
 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Junge Instrumentalisten (12 Jahre bis 25 Jahre)
Fach: Violine, Viola, Violoncello, Klavier, Holzbläser, Gitarre
Teilnahmegebühr 250,- (inkl. Unterkunft mit Vollpension und Fahrtkosten nach Usedom)

JuKaBB Awards Image

2. KAMMERMUSIKWORKSHOP FÜR JUNGE INSTRUMENTALISTEN

JukaBB-Preis 2016 für die Gruppe mit der besten Interpretation im Abschlusskonzert
 
Preisträger:Lissa Carnarius (Violine)
Valeria Grosch (Violoncello)
Maria Carnarius (Klavier)

 
 
 
#01 Trio für Violine, Violoncello und Klavier E Minor, op. 67: IV. Allegretto10:41

1. KAMMERMUSIKWORKSHOP FÜR JUNGE INSTRUMENTALISTEN

JukaBB-Preis 2015 für die Gruppe mit der besten Interpretation im Abschlusskonzert
 
Preisträger:Marika Ikeya (Violine)
Karoline Eckardt (Viola)
Mirijam Korsowsky (Violoncello)
Maria Carnarius (Klavier)
 
 
#01 Klavier-Quartett E-Flat Major, op. 47: III. Andante cantabile5:47
#02 Klavier-Quartett E-Flat Major, op. 47: IV. Finale. Vivace8:22
JuKaBB Galerie Image

BILDER VOM 2. KAMMERMUSIKWORKSHOP 2016

JukaBB 2. Workshop 01
JukaBB 2. Workshop 02
JukaBB 2. Workshop 03
JukaBB 2. Workshop 04
JukaBB 2. Workshop 05
JukaBB 2. Workshop 06
JukaBB 2. Workshop 07
JukaBB 2. Workshop 08
JukaBB 2. Workshop 09
JukaBB 2. Workshop 10
JukaBB 2. Workshop 11
JukaBB 2. Workshop 12
JukaBB 2. Workshop 13
JukaBB 2. Workshop 14
JukaBB 2. Workshop 15
JukaBB 2. Workshop 16
JukaBB 2. Workshop 17
JukaBB 2. Workshop 18
JukaBB 2. Workshop 19
JukaBB 2. Workshop 20
JukaBB 2. Workshop 21
JukaBB 2. Workshop 22
JukaBB 2. Workshop 23
JukaBB 2. Workshop 24
JukaBB 2. Workshop 25
JukaBB 2. Workshop 26
JukaBB 2. Workshop 27
JukaBB 2. Workshop 28
JukaBB 2. Workshop 29
JukaBB 2. Workshop 30

BILDER VOM 1. KAMMERMUSIKWORKSHOP 2015

JukaBB Abschlusskonzert 01
JukaBB Abschlusskonzert 02
JukaBB Abschlusskonzert 03
JukaBB Abschlusskonzert 04
JukaBB Abschlusskonzert 05
JukaBB Abschlusskonzert 06
JukaBB Abschlusskonzert 07
JukaBB Abschlusskonzert 08
JukaBB Abschlusskonzert 09
JukaBB Abschlusskonzert 10
JukaBB Abschlusskonzert 11
JukaBB Abschlusskonzert 12
JukaBB Abschlusskonzert 13
JukaBB Abschlusskonzert 14
JukaBB Abschlusskonzert 15
JuKaBB Galerie Image

Portrait Mika YonezawaMika Yonezawa (Violine)
Nach dem Studium in Tokyo Abschluß mit Konzertexamen an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” bei Werner Scholz. Seit 1993 Engagement als stellv. Konzertmeisterin an der Komischen Oper Berlin. Violinistin im „artenius trio“, musikalische Leiterin des Barockensemble „La Capricciosa“.
Mika Yonezawa gibt Solo- und kammermusikalische Konzerte in ganz Deutschland.
www.mika-yonezawa.com

Portrait Claudia OtherClaudia Other (Violine)
Claudia Other erhielt ihre musikalische Ausbildung zunächst an der Spezialschule für Musik "Carl Maria von Weber", der sich ein 5-jähriges Studium an der gleichnamigen Hochschule in den Fächern Violine bei Prof. Karl Unger und Kammermusik bei Günther Siering anschloss. Weitere musikalische Impulse erhielt sie u.a. von Prof. Werner Scholz (Violine) und Prof. Eberhard Feltz (Kammermusik).
Bereits während ihres Studiums war sie Mitglied des Weltorchesters der "Jeunesses musicales". Nach Substitutentätigkeit in der Staatskapelle Dresden wurde Claudia Other 1991 in das Orchester der Komischen Oper Berlin engagiert. Darüber hinaus gilt ihr Engagement der Kammermusik, so konzertiert sie u.a. mit dem Dresdner Kammerorchester, den Berliner Virtuosen und dem Kammerorchester Berlin.

Portrait Sibylle KönigSibylle König (Violoncello)
Abschluss mit dem Konzertexamen 1997 an der Hochschule der Künste Berlin sowie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Erhielt mehrere Förderungen/Stipendium vom Sender Freies Berlin, war Stipendiatin der Stiftung »Live Music Now« unter der Schirmherrschaft von Lord Yehudi Menuhin und der Stipendienstiftung der Richard Wagner Festspiele in Bayreuth. Cellist im Deutschen Kammerorchester Berlin.
Dozentin für verschiedene Kurse, u.a. für die Bundesmusikwoche50PLUS und wirkt als Jurorin in verschiedenen Jurys mit.

Portrait Kleif CarnariusProf. Kleif Carnarius (Violoncello)
Nach dem Studium im Fach Violoncello an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Lieselotte Pieper war er 1987 Künstlerischer Assistent an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. 1983 Auszeichnung des Nasdala-Quartetts in Evian mit einem Sonderpreis sowie Preis beim Maria-Canals-Wettbewerb 1986 in Barcelona und Preis der Brahms-Gesellschaft Baden-Baden im Jahr 19911978 bis 1988 Mitglied des Nasdala-Qartettes und 1989 bis 1998 Solocellist im Neuen Berliner Kammerorchester. Seit 1989 Solocellist an der Komischen Oper Berlin. Erhalt eines Mendelssohn-Stipendiums im Jahr 1984. Honorarprofessor für Violoncello an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Cellist von artenius trio und ENSEMBLE ARSIS. Solo und Kammermusik Konzerte in Europa und Asien.

Portrait Ralf-Torsten ZichnerRalf-Torsten Zichner (Klavier)
Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Hellmuth Nagel., zweijährige Aspirantur an die Warschauer „Fryderyk-Chopin-Musikakademie“ Meisterstudium bei Frau Prof. Annerose Schmidt.Zahlreiche Peise und Diplome bei Internationalen Klavierwettbewerben (Viotti-Wettbewerb, Casagrande-Wettbewerb, Smetana-Wettbewerb,u.a.). Klavierklasse in Potsdam und Berlin, gibt er mehrer Kurse für Klavier und Kammermusik an verschiedenen Musikschulen Deutschlands. Konzerttätigkeit in Europas und Japan. Im Zusammenhang mit den Brandenburgischen Kunstpreisen wurde das Klavierduo TOKYO-BERLIN (Yui Yasuhara und Ralf-Torsten Zichner) mit einem Stipendium ausgezeichnet.
Er wirkt als Juror in verschiedenen Wettbewerbs mit.

Portrait Eva BenekeEva Beneke (Gitarre)
Eva Beneke ist eine gefragte Solistin, Kammermusikerin, Arrangeurin und Pädagogin.
Die Berlinerin erhielt ihr Diplom an der UdK Berlin bei Prof. Martin Rennert, gefolgt vom Konzertexamen in der Meisterklasse von Prof. Thomas Müller-Pering in Weimar. Mehrfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben, folgt sie seither regelmäßigen weltweiten Konzertengagements.
Seit 2012 unterrichtet Eva Beneke eine eigene Gitarrenklasse an der Musikhochschule in Saint Paul, Minnesota. Im selben Jahr erhielt sie einen Doktortitel der University of Southern California in Los Angeles.
www.evabeneke.com

Portrait Birgit SchniederProf. Birgit Schmieder (Oboe)
In Lübeck aufgewachsen, Studium bei Prof. Helmut Winschermann in Detmold und Abschluss mit dem Konzertexamen „mit Auszeichnung“, Preisträgerin Hochschulwettbewerb und dem Deutschen Musikwettbewerb. Nach mehrjähriger Orchestertätigkeit bei den „Berliner Symphonikern“ konzertiert sie als Solistin und Kammermusikerin mit verschiedenen Ensembles für Alte und Neue Musik im In- und Ausland. Seit 1989 unterrichtet Birgit Schmieder Oboe und Methodik/Didaktik an der Universität der Künste Berlin und ist seit 1999 Professorin an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.
www.birgit-schmieder.de


JuKaBB Aktuell Image

Idee


Hier in Berlin Brandenburg nehmen viele Kinder ihren ersten Instrumentalunterricht, wenn sie das Vorschulalter erreichen. Nach ca. 5-8 Jahren geduldigen Lernens sind die Schüler endlich soweit, die Partie eines Kammermusik- oder Orchesterstückes übernehmen zu können. Was ihnen bei diesem wunderschönen Teil des Instrumental-Lernens oft Schwierigkeiten bereitet, ist das Organisieren eines geeigneten Spielpartners. Obwohl das Orchesterspiel für Jugendliche regelmäßig gefördert wird, kommt das Kammermusik-Angebot für Jugendliche in Berlin Brandenburg deutlich zu kurz.
Freunde und Förderer der Jugend-Kammermusik Berlin Brandenburg e.V. ist im März 2015 gegründet worden. Der Verein hat Ziel, Kammermusikprojekte für junge Instrumentalisten zu organisieren und finanziell zu unterstützen. Durch die Mitgliedschaft in unserem Verein können Sie uns finanziell unterstützen und die Kammermusik unter jungen Musikern fördern. Mitgliedbeitrag ist zur Zeit 5 € in Monat. Minderjährige und Auszubildende (Student, etc.) sind vom Mitgliedbeitrag befreit. Seien Sie bitte dabei!   Hier finden Sie die Vereins Satzung.
Sie können uns auch gern in anderer Form unterstützen, zumBeispiel als Helfer bei Veranstaltungen , Sachspenden uva. Wenn Sie Interesse haben, uns zu unterstützen, durch Ihre Vereinsmitgliedschaft, Spende etc., melden Sie sich bitte bei:

Freunde und Fördrer der Jugend-Kammermusik Berlin Brandenburg e.V.
Memlingstr.4
12203 Berlin
info@jukabb.de // 0172 - 78 29 587  (Ansprechpartnerin: Mika Yonezawa)

Für die Spende können wir Spendebescheinigung ausstellen.

Sollten Sie Interesse haben, JukaBB durch Ihre Mitgliedschaft, eine Spende o.ä. zu unterstützen, melden Sie sich bitte bei Mika Yonezawa // info@jukabb.de // 0172 - 78 29 587.

Spendenkonto Freunde und Förderer der Jugend Kammermusik Berlin Brandenburg e.V.
IBAN : DE26 1007 0124 0014 2687 00
BIC : DEUTDEDB101
Deutsche Bank

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, senden Sie bitte ihren Namen und Anschrift an info@jukabb.de.


JuKaBB Aktuell Image
Es sind noch nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt oder die Emailadresse ist ungültig!

Anmeldeschluss ist der 1. April 2017

Kontakt Juka BB - Jugend-Kammermusik Berlin Brandenburg

c/o Mika Yonezawa // Memlingstr. 4 // 12203 Berlin
0172 - 78 29 587
info@jukabb.de
www.jukabb.de
 Facebook-IconLogo JuKaBB